<< zurück Glas in den Genen

Assistent/in für kreatives Produktdesign Glas an der Berufsfachschule

Voraussetzungen:

Die neu konzipierte Ausbildung für Produktdesign richtet sich an kreative Menschen mit mindestens mittlerem Schulabschluss, handwerklichem Geschick und Ambitionen für die handwerkliche und industrielle Produktgestaltung.

Ausbildung:

Im Vordergrund der zweijährigen Ausbildung steht die Verknüpfung von Handwerk und Design.
Im ersten Jahr liegt der Schwerpunkt auf einer fundierten Grundausbildung in den verschiedenen schuleigenen Werkstätten. Neben essentiellen Fertigkeiten und Kenntnissen in der Glasveredelung (Glasmalen, -schleifen, -gravieren) erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Arbeit mit heißem Glas (Glasmachen am Ofen, Fusing). Begleitend werden gestalterische und allgemeinbildende Inhalte erarbeitet.
Das zweite Schuljahr ist geprägt von der gestalterischen Konzeption. Die Schülerinnen und Schüler setzen in projektorientierter Form verschiedene Themengebiete um, wie z.B. die Bereiche Schmuck, Wohnaccessoires und Beleuchtungskörper. Im Fokus liegt dabei der Designprozess, d.h. die Studierenden erarbeiten Projekte eigenständig von der Themenstellung über die Ideenfindung, Skizzen- und Entwurfsphase bis hin zu Realisierung, Präsentation und Reflexion.

Ziele:

Schwerpunkt der Ausbildung ist der vielfältig einsetzbare Werkstoff Glas. Weitere Materialien werden in den Gestaltungsprozess einbezogen. Ziel ist neben der Persönlichkeitsentwicklung, die Lernenden zu befähigen, sich handwerkliche und gestalterische Fertigkeiten sowie theoretische Inhalte handlungsorientiert anzueignen und diese später auch selbständig zu aktualisieren.

Die Studierenden haben so die Möglichkeit, ihre kreativen Fähigkeiten individuell zu entwickeln und den Weg in eine gestalterische oder designorientierte Berufslaufbahn zu finden. Sie können später Tätigkeiten in Entwicklungsabteilungen von Unternehmen, in Design- und Architekturbüros, in kreativen Glasereien oder in der freien und angewandten Kunst finden. Die zweijährige Ausbildung ist auch eine hervorragende Basis für die Weiterbildung „Produktdesign“ an der Fachschule für Glas oder auch ein gutes Startkapital für ein einschlägiges Studium.

Ansprechpartner
Hans Wudy, Iris Haschek
Information
Website: http://www.produktdesign-glas.de

Ausbildung Produktdesign

Ausbildung Produktdesign
apd_37.jpg apd_23.jpg apd_26.jpg apd_22.jpg apd_35.jpg apd_6.jpg apd_3.jpg apd_1.jpg